Mission to Space

Funkkontakt mit der Besatzung der internationalen Raumstation ISS

Ein Projekt der Erweiterten Realschule Weiskirchen in Zusammenarbeit mit

und

 
Aufzählung Antrag angenommen
Aufzählung Lizenzprüfung bestanden
Aufzählung AFU-AG besucht HAM-Radio
Aufzählung Saarbrücker Zeitung besucht AFU-AG
Aufzählung Funkkontakt am 8. Dezember 2006
Aufzählung Funkkontakt am 5. Mai 2007
Aufzählung Funkkontakt am 5. Mai 2007: Pressebericht Saarbrücker Zeitung
Aufzählung Besuch von ESA-Direktor

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang Application accepted Mission to Space 

Unser Antrag wurde angenommen. Wir stehen auf der Warteliste :-) 

Zur Warteliste >>> Status of European ARISS School Contact Applications

             

 

 

Zum Seitenanfang  

 

 

 

Zum Seitenanfang Lizenzprüfung bestanden Mission to Space 

Der Ortsverband Schwarzwälder Hochwald Q 21 des Deutschen Amateur Radio Club (DARC) führte einen Vorbereitungskurs zum Ablegen der fachlichen Prüfung für Funkamateure für das Amateurfunkzeugnis der Klasse E durch. Inhalte des Kurses waren neben elektrotechnischen Grundkenntnissen auch die Vermittlung der notwendigen Betriebstechnik zur Funkverkehrsabwicklung und die Kenntnis der gesetzlichen Regelungen. Am 9. Juli 2005 fand in den Räumen der Erweiterten Realschule Weiskirchen die Prüfung unter der Leitung von Dipl. Ing. Wolfgang Klose von der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP, Außenstelle Saarbrücken) statt. Gut vorbereitet durch den Referenten des Kurses Dipl. Ing. Michael Kraus nahmen auch Rebecca Barth und Jens Hero (Klasse 9a), Eva Rack und Devid Hero (Klasse 9b) sowie der Schulleiter Günter Peifer an der Prüfung teil. Der Distriktsvorsitzende des DARC Eugen Düpre, der Vorsitzende des OV Schwarzwälder Hochwald Q 21 Manuel Stenger und Wolfgang Klein, Vorstandsmitglied Q 21 und Leiter der Amateurfunk-AG an der ERS Weiskirchen konnten alle zur erfolgreichen Prüfung gratulieren. Die Freude über die bestandene Prüfung ist um so größer, da die Teilnehmer als Besitzer der Funklizenz jetzt auch während des bevorstehenden Funkkontaktes mit der internationalen Raumstation ISS persönlich mit den Astronauten sprechen dürfen. Manuel Stenger und Wolfgang Klein waren besonders aufgeregt vor der Prüfung, da auch ihre Kinder Manuel jr. und Stefanie (beide 14 Jahre alt) an der Prüfung teilnahmen. Aber auch sie haben die Prüfung mit Bravour bestanden. Beide sind eingeladen, obwohl sie keine Schüler der ERS Weiskirchen sind, bei den Vorbereitungen zum Funkkontakt mit der ISS mitzuarbeiten und Fragen an die Astronauten zu stellen.

v.l.n.r.:Jens Hero, Eva Rack, Rebecca Barth, Günter Peifer, Devid Hero

Zum Seitenanfang  

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang AFU-AG besucht HAM-Radio Mission to Space 

 

 

Zum Seitenanfang  

 

 

Zum Seitenanfang Saarbrücker Zeitung besucht AFU-AG Mission to Space 

Ein Bericht von Lokalreporter Ferdinand Seyfried

 

Zum Seitenanfang  

 

 

 

Zum Seitenanfang Funkkontakt am 8. Dezember 2006 Mission to Space 

Zum Seitenanfang  

 

Zum Seitenanfang Funkkontakt am 5. Mai 2007 Mission to Space 

Am 8. Dezember 2006 hatten wir einen ersten Funkkontakt mit der internationalen Raumstation ISS und konnten mit dem russischen Astronauten Mikhail Tyurin sprechen. Die stürmische Wetterlage bereitete uns jedoch erhebliche technische Probleme. Der heftige Wind führte zum Bruch der Antennenanlage. Kurzfristig musste die gesamte Anlage ausgetauscht werden. Der Kontakt mit Mikhail Tyurin war nur sehr kurz und die Schülerinnen und Schüler konnten ihre Fragen nicht stellen.
Am 5. Mai 2007 dürfen wir es nochmal versuchen.  Gesprächspartner wird die amerikanische Astronautin Sunita Williams, KD5PLB sein. Der genaue Termin ist

 Samstag, 5. Mai 2007 um 13:34 UTC, also 15:34 Uhr Ortszeit Weiskirchen

 Kurzfristige Änderungen sind jedoch immer noch möglich. Insbesondere die nächste Orbiterhöhung der ISS kann das Zeitfenster des Kontaktes etwas verschieben. Über wesentliche Äderungen werden wir umgehend informieren.

 In Kooperation mit dem Ortsverband Schwarzwälder Hochwald Q 21 des DARC (Deutscher Amateur Radio Club) und der AATIS (Arbeitskreis Amateurfunk und Telekommunikation in der Schule) hat sich die Erweiterte Realschule Weiskirchen im Rahmen ihrer Amateurfunk-Arbeitsgemeinschaft wieder intensiv auf diesen Kontakt vorbereitet. Wir würden uns freuen, auch interessierte Besucher begrüßen zu können, die gemeinsam mit uns dieses Ereignis erleben möchten. Presse, Rundfunk und Fernsehen sind herzlich eingeladen, über das Ereignis zu berichten. Die Schule ist ab 14:30 Uhr für Gäste geöffnet. Um besser planen zu können, würden sich die Organisatoren über Voranmeldungen freuen.

Hier sind die Fragen, die wir stellen wollen:

Questions: 

Hello International Space Station, hello Sunita. Here is Wolfgang, DD1WKS, the coordinator for the radio contact of the “Erweiterte Realschule Weiskirchen” DL0ERW in Germany. We thank you for the involvement in this contact. And now the first question:

1. My Name is Sebastian, DO3SRL: What subjects do you need to have studied to become an astronaut? OVER.

2. My Name is Lisa, DN1ERW: How long did you need to prepare yourself for the flight? OVER.

3. My Name is Devid, DO3DHE: What amateur radio equipment is there on the ISS? OVER.

4. My Name is Stefan, DO3SZ: Can the radio apparatus be kept on continuous operation or would that use up too much energy? OVER.

5. My Name is Saskia, DO1SH: Besides the Earth, can you see other planets with the naked eye from the ISS? OVER.

6. My Name is Eva, DO6LBR: Is it possible to recognize buildings on Earth from the ISS? OVER.

7. My Name is Günter, DO9GPF: There are often wildfires on Earth. Could you see any of them from the ISS? OVER.

8. My Name is Sandy, DO6PSA: How many sunrises and sunsets can you see as you orbit the Earth and how do you manage your own waking and sleeping patterns? OVER.

9. My Name is Achim, DO7WAT: How do you utilise your free time on board? OVER.

10. My Name is Rebecca, DO9RBW: Do you snore more or less in weightlessness of Space than you do on Earth? OVER.

11. My Name is Stephanie, DO2SKS: Are you repelled backwards when you sneeze in Space? OVER.

12. My Name is Jens, DO5JHE: How did you feel during the shuttle launch? OVER.

13. My Name is Michelle, DN1ERW: When did you last take a shower? OVER.

14. My Name is Alina, DN1ERW: What are your expectations of your stay in Space and is there anything that you would particularly wish to achieve? OVER.

15. My Name is Alenka, DN1ERW: Does your seat belt have to be fastened whilst you are sleeping? OVER.

16. My Name is Jennifer, DN1ERW: Do you need be physically fit to become an astronaut? OVER.

17. My Name is Johannes, DN1ERW: If someone falls ill aboard the ISS, how can they receive help? OVER.

18. My Name is Peter, DN1ERW: Do you need to do special exercise to improve muscle strength before you return to Earth? OVER.

19. My Name is Achim, DO7WAT:  What do you eat aboard the ISS and how do you overcome the difficulties of eating in a weightless environment? OVER.

Audio file (Better quality recordings will soon be available)

7 May 2007

SUNITA WILLIAMS TALKS WITH GERMAN SCHOOL IN WEISKIRCHEN

Saturday 5 May at 13:39 UTC, i.e. 15:39 local time, the "Erweiterte Realschule Weiskirchen" DL0ERW in Weiskirchen, Germany, established a radio contact with US astronaut Sunita Williams, KD5PLB, on board the International Space Station.

Weiskirchen is a small town in the Bundesland Saarland on the border to Luxembourg and France. The tourist sector is very important for the economy of the region.

The Erweiterte Realschule Weiskirchen is a general education school for students from age 11 to age 18. At present about 540 students attend the school. Concerning school partnerships there are contacts to schools in Luxemburg, France, Italy, Scotland, Spain and Rumania.

The school amateur radio club DL0ERW was founded recently. The main purpose is to prepare pupils to pass the amateur radio examination and become licensees. The club station supports education by demonstrating the possibilities of modern amateur radio technologies like packet radio, satellite communication via the "OSCARs", ATV, SSTV and so on. The club cooperates with the German Amateur Radio Club "DARC" and the "Arbeitskreis Amateurfunk in der Schule - AATiS". As special example concerning the project the school has successfully performed the start of a balloon to the stratosphere last November. The technical team of Weiskirchen set up a satellite station with automatic antenna tracking.

At 13:39 UTC contact with NA1SS was established by the school contact operator Wolfgang Klein, DD1WKS. Astronaut Sunita Williams answered accurately 18 questions on various topics. The astronaut replied for example that in an emergency they can go to Sojus and come back to Earth within five hours. The signal was excellent all the time. Then, after the 19th question the headmaster Guneter Peifer said Goodbye to the astronaut and let her listen to the applause of the students. The audience in the shack room was about 50 people.

The two newspapers "Saarbrücker Zeitung" and "Hochwald Rundschau" covered the event.

73, Peter Kofler, IN3GHZ, ARISS mentor

 

Zum Seitenanfang Funkkontakt am 5. Mai 2007   Presse Mission to Space 

Auf Seite 1 der Saarbrücker Zeitung im ganzen Saarland und überall in der Welt, wo es die SZ zu kaufen gib:

PDF von Seite 1 der SZ vom 7. Mai 2007

 

Ausführlich im Regionalteil:  PDF

 

Zum Seitenanfang  

 

Zum Seitenanfang Besuch von ESA-Direktor Mission to Space 

Saarbrücker Zeitung: Kreis Merzig-Wadern

Zum Seitenanfang