Projekttreffen in Erpeldange vom 9. bis 10. Juli 2004:

18 Schülerinnen und Schüler aus der Klassenstufe 5 der ERS Weiskirchen lernten endlich ihre Brieffreunde im luxemburgischen Erpeldange im Rahmen der Comenius-Schulpartnerschaft persönlich kennen. 2 Tage lebten die Kinder in den Familien ihrer luxemburgischen Gasteltern, die sie herzlich empfingen und umsorgten. Das Highlight des Aufenthaltes jedoch war das Mitwirken am „Schoulfest zu Ierpeldeng“, wo an vielen Stationen das Leben in der Römerzeit nachempfunden wurde. So zauberten Frauen in römischen Gewändern antike Haartrachten; es wurden Lorbeerkränze geflochten, Schutzschilder gebastelt, Speerwerfen geübt, römische Speisen gekocht sowie Tänze und Musik aus der Römerzeit dargeboten.

Schweren Herzens mussten die Fünftklässler mit ihren Lehrern am Samstag Nachmittag ihre Heimreise antreten, nicht aber ohne den Gegenbesuch in Weiskirchen nach den Sommerferien zu vereinbaren.

Auch Schulleiter Günter Peifer besuchte das Schulfest: „Wir haben Kontakte zu Schulen in Luxemburg, Frankreich und Italien. Die Partnerschaft mit der luxemburgischen Schule ist der ideale Einstieg in unser Austauschprogramm. Es gibt hier keine Sprachbarriere. In Luxemburg können die Kinder sogar Hochwälder Platt schwätzen.“

Freunde durch Schulpartnerschaft: Die Weiskircher Kinder mit ihren luxemburgischen Partnern